Zum Inhalt springen

Verabschiedung von Ingrid Fischer

Am 1. Oktober 2009 hast du die Arbeit als Pfarreisekretärin aufgenommen. Mit grossem Engagement und viel Freude hast du dich eingearbeitet und schon bald die Leitung des Sekretariates übernommen. Mit Fachkenntnis und Zuverlässigkeit hast du deine Arbeit erledigt. Am 21. 01.2017 wurde der Pastoralraum «unteres Freiamt» errichtet. Während den ersten drei Jahren hast du das Pastoralraumsekretariat geführt. Dabei kam dir dein vernetztes Denken und Handeln zugute. Das Pfarreisekretariat als Drehscheibe des Pfarreilebens ist Anlaufstelle für Freud und Leid. Jede technische Erneuerung hast du mitgemacht und diese als besondere Herausforderung angenommen. Seien es die neuen Pfarrblatt- und Computerprogramme oder die komplette Umgestaltung des Pfarreisekretariates. Der Betrieb lief jeweils reibungslos weiter. Gerne hat das Seelsorgeteam einige Zeit auch deine wöchentlichen Kochkünste in Anspruch genommen und das Pfarrhausteam hat deine feine Kürbissuppe, jeweils am Aschermittwoch, sehr genossen. Jetzt möchtest du kürzertreten. Wir verstehen deinen Wunsch, deine Pensionierung um ein Jahr vorzuziehen, und dich voll und ganz auf den neuen Lebensabschnitt einzulassen.

Wir vom Seelsorgeteam und von der Kirchenpflege danken dir herzlich für dein grosses Engagement und deine Loyalität. Du hast nicht nur Dienst nach Vorschrift geleistet. Du hast die Drehscheibe der Pfarrei in allen Bereichen unentwegt am Laufen gehalten. Wir wünschen dir nun etwas ruhigere Zeiten und alles Gute auf deinem weiteren Lebenswegviel Glück und Gottes Segen.


Für das Seelsorgeteam, P. Solomon Obasi, Pfarrer
Für die Kirchenpflege, Josef Brunner, Präsident