Zum Inhalt springen

Angst vor Prüfungen

Um mich herum Bücher, Notizen und diverse Hefte. Wie soll ich das bloss alles lernen? In meinem Kopf scheint einfach kein Platz mehr zu sein…. Hätte ich doch bloss früher zu lernen angefangen. Warum musste ich mich auch in diese ausweglose Situation bringen? Und wenn ich es nicht schaffe? Bin ich ein Versager? eine Versagerin? Was sagen meine Eltern? Meine Freunde? Vielleicht muss ich die Klasse wiederholen oder sogar die Schule wechseln, vielleicht die Lehre oder das Studium abbrechen? Dann verlier ich auch noch meine Freunde, Kollegen ….
Und dann auch noch die Angst vor der Prüfung!

Viele Schüler, Lehrlinge und Studenten kämpfen mit der Angst vor Prüfungen. Ich meine, wer kennt das nicht? Man hat gelernt, sich angestrengt, das Möglichste getan, und dann, in der Prüfung kommt die Angst …. Da kommt es schon mal vor, dass manchem die Hände zittern, oder Tränen in den Augen stehen. Ganz schlimm geht es denen, die plötzlich gar nichts mehr wissen, deren Kopf ganz leer wird vor Panik, die einen völligen Blackout bekommen.

Gegen Prüfungsangst hilft nur Vertrauen: Vertrauen in sich selbst: Glaube, dass Du was kannst, und dass du gut bist; Glaube, dass dein Wert nicht von den Prüfungen abhängt. Gott hat dich geschaffen, wie du bist und liebt dich genau so. Vertraue deinen Eltern und allen die dich lieben – sie lieben dich nicht wegen deiner Noten! Sie werden dich auch lieben, wenn du es nicht schaffst……

Allen, die in diesen Wochen vor Prüfungen stehen, wünsche ich viel Glück und Erfolg, gesundes Selbstvertrauen, und den festen Glauben, dass Ihr von Gott geliebt seid, auch wenn der Erfolg einmal ausbleiben sollte.

Herzliche Grüsse
Ursula Kloth