Zum Inhalt springen
Reise nach St. Petersburg

Stimmen von Teilnehmern / Pastoralraumreise St. Petersburg

"Die Reise nach St. Petersburg war sehr interessant, abwechslungsreich und beeindruckend. Die in allen Belangen von Waldemar Cupa und Irina geplante und geführte Reise wird uns noch lange in bester Erinnerung bleiben. Das russische Essen in den typischen Restaurants hat vorzüglich gemundet. Die Eindrücke in den Palästen, Kirchen und Kathedralen mit den vielen Goldverzierungen waren überwältigend. Natascha konnte uns mit ihrer lebendigen Art und dem immensen Wissen vieles über die russische Geschichte und Kultur vermitteln." Helmut & Elsbeth

"Beeindruckt haben mich die echte Frömmigkeit, die allgemeine Höflichkeit (z.B. Jugendliche bieten in öffentlichen Verkehrsmitteln älteren Reisenden sofort ihre Sitzplätze an), die Bereitschaft für das eigene Land, aber auch für die Ausländer, die Kulturgüter mit viel finanziellem Aufwand so gut zu unterhalten, die allgemeine Sauberkeit. Zu denken gaben mir die Bettler und sozial benachteiligte Personen, die Strassen und Plätze reinigen. Insgesamt hinterlässt dieses Land Spuren." Beatrice

"Vor allem eindrücklich sind die Prachtbauten; sie zeugen von der damaligen hoch intelligenten Gesellschaft und dem Zeitalter. Diesem gegenüber stehen die bittere Armut der Bevölkerung und die schmerzlichen Kriege, die wir nicht nachvollziehen können. Natascha hat mich tief und nachhaltig berührt, mit der emotionalen Interpretation des Bildes von Rembrandt „Die Rückkehr des verlorenen Sohnes“. Paula

"Die prächtigen Kirchen und Klosteranlagen in einem meist einheitlichen Baustil mögen zu begeistern. Die vorgenommene Auswahl an Museen war weise und sinnvoll. Abgerundet wurde dies durch die Mini-Kreuzfahrt zur Klosterinsel Walaam auf dem Ladogasee. Auch die vorgenommene Auswahl an Restaurants war sehr gut, so beispielsweise das Abrikosov einem der ältesten Restaurants von Sankt Petersburg, welches bereits in meinem alten Reiseführer von 1887 aufgeführt ist." Bruno